WW-Rennsport

Kanu - Wintercuprennen in Rosenheim
Straubinger Kanu Club (SKC) schickt fünf Kanuten ins Rennen
Bei strahlendem Sonnenschein fand am 8. Dezember 2019 der 2. Lauf der Bayerischen Meisterschaften im Wildwasser - Rennsport - Wintercup in Rosenheim auf dem Hammerbach statt. Über 20 Wildwasserrennsportler versuchten in den verschiedenen Kategorien auf der 5 km langen Flusspassage möglichst viele Punkte für die Gesamtwertung zu erzielen. Der SKC konnte in diesem Jahr ein fünfköpfiges Team stellen; folgende Ergebnisse wurden erreicht: Im Stand-Up Paddling erreichte Ludwig Jungmayer den 2. Platz und in der Tourenboot-Klasse kamen Inge Hamersky und Neueinsteiger Alexander Waldenfels jeweils auf die Siegerränge. Bei den Kajakeiner Senioren C fuhr Helmut Weigl ganz knapp hinter dem Viertplatzierten auf Rang fünf ins Ziel und bei den Masters C erreichte Peter Meinhardt den dritten Rang. Mit diesen Ergebnissen war man im Straubinger Wildwasserrennsportlager insgesamt zufrieden, auch wenn sich einzelne Rennfahrer ein besseres Ergebnis erhofft hatten. Mit Spannung wird das nächste Wintercuprennen, zugleich der Endlauf, am 19. Januar 2020 in München/Thalkirchen erwartet.

Wintercup Rosenheim Wintercup Rosenheim Wintercup Rosenheim Wintercup Rosenheim

 

Teilnehmerrekord beim Kanu - Wintercuprennen

44 Teilnehmer liefern sich spannende Rennen in der Straubinger Stadtschleife

Am Sonntag, den 17. November 2019 richtete der Straubinger Kanu-Club e.V. (SKC) den ersten von insgesamt drei Läufen des Bayerischen Wintercups im Wildwasser-Rennsport aus. Organisationsleiter Peter Meinhardt war überwältigt von der großen Anzahl der Starter. „In 15 Jahren Wintercuprennen in Bayern hat es noch nie so viele Starter gegeben.“ Das Teilnehmerfeld beim Massenstart um 14 Uhr war sehr heterogen: Neben Lisa Köstle und Maria Weber aus dem Nationalteam der Damen (beide KK Rosenheim), dem ehemaligen Weltmeister Wolfgang Kennel (TG München), der auf dem SUP startete, befanden sich auch einige Nachwuchsfahrer im Rennboot und sportlich ehrgeizige Kanufahrer im Tourenboot oder auf weiteren SUPs. Tagessieger Thomas Hölscher (TV Passau, 38,31 min) sowie Fabian Gabler  (KK Rosenheim, 39,44 min) und Jesko Klammer (TG München, 39,47 min) blieben auf der 8,2 km langen Langstrecke unter 40 min. Hölscher und Gabler belegten Platz 1 und 2 bei den Herren, Klammer Platz 1 in der Klasse Masters B. Von den Athleten des SKC war auf der 8,2 km Strecke Peter Meinhardt mit 44,47 min der schnellste (Platz 4 Masters C) gefolgt von Sebastian Schmidt (49,20 min; Platz 2 Jugend), Jens Ebert-Kos (50,01 min Platz 2 Masters B), Peter Jantsch (51,06 min; Platz 1 Toureneiner H) und Helmut Weigl (52,11 min; Platz 8 Masters C). Auf der 5,3 km langen Kurzstrecke fehlten Benno Meyn in seinem ersten Rennbootrennen 12 s auf den 2. Platz bei den Schülern A (32,28 min), Daniel Holland erreichte 34,37 min (Platz 1 Toureneiner H), Inge Hamersky 37,34 min (Platz 1 Toureneiner D) und Thomas Gross 37,46 min (Platz 2 Toureneiner H). Auf dem 5,4 km langen Rundkurs gewann Ludwig Jungmayer das SUP-Rennen in 29,30 min und Hannes Maier belegte Rang 6 in 35,06 min.

Die Veranstaltung bot für Zuschauer ein spannungsreiches Rennen auf hohem fahrerischem Niveau und weckte Interesse auf die verbleibenden beiden Rennen, die  am 8. Dezember 2019 in Rosenheim und am 19. Januar 2020 in München stattfinden.

44 Kanusportler auf dem Weg zum Start

  Wintercup

SKC-Athleten kurz vor dem Rennen
Wintercup